Eine Hochzeit wird erst durch die entsprechende Blumendekoration perfekt. Die kalte Jahreszeit bietet bezaubernde Blumenarrangements, die für ein besonderes Flair sorgen. Der florale Trend besteht derzeit aus winterlichem Weiß, satten Rottönen und kombiniert florale mit nicht-floralen Elementen.

Saisonaler Brautstrauß

Winterliches Weiß

In der Winterzeit ist eine weiße Hochzeit ein Highlight, das durch weiße Blumen getragen wird. Trendige Hochzeitspaare setzen auf einen sanften Antik-weiß-Look, der elfenbeinfarbige und cremeweiße Blumen mit zarten Grüntönen kombiniert. Callas, Orchideen, weiße Amarillis, helle Anemonen und Tulpen garantieren einen wunderbar sanften Textur- und Farbmix. Das winterliche Weiß sieht edel und stilvoll aus, wenn es mit hellen Grüntönen und sanften Goldtönen kombiniert wird. So wird die Hochzeitstafel besonders romantisch. Das winterliche Weiß der Blumenarrangements wirkt warm und sorgt für eine festliche Stimmung.

Sattes Rot

Brautstrauß mit roten und weißen Blumen

Rot gilt als die Farbe der Liebe und Leidenschaft. Im Bereich der Hochzeitsdeko sorgen Blumenarrangements in dekadenten Rottönen für eine sehr festliche Stimmung. Gloriosa Lilie, Callas, Anemonen, Rosen, Orchideen und Amaryllis sind die bevorzugten Blumen, wenn die Hochzeit in die kältere Jahreszeit verlegt wird.

Der Trend im Bereich der Hochzeitsdekoration geht dahin, die roten Blumen als Gestecke zu arrangieren, die nur aus einer Blumensorte bestehen. Rote Blumen schaffen ein starkes Farbhighlight, das der Hochzeitstafel einen sehr luxuriösen Touch verleiht. Auch einzelne Blumen in Vasen sorgen für eine elegante Note. Bei roten Blumenarrangements werden wenige und auffällige Blumenarrangements arrangiert, die nahezu ohne Beiwerk und Grün auskommen.

Kombinationen aus floralen und nicht-floralen Elementen

Etwas puristischer, aber nicht weniger edel, zeigen sich Kombinationen aus Blumen und non-floralen Elementen. Weiße Schneebeeren und Johanniskraut sorgen ebenso für einen extravaganten Stil wie Arrangements, die Blumen mit Federn kombinieren. Bei den Kombinationen setzen Trendsetter ebenfalls auf Weiß oder Rot im Bereich der winterlichen Hochzeitsarrangements. Mutige Brautpaare stimmen den Brautstrauß und den Reversschmuck des Bräutigams mit der extravaganten Blumendekoration ab.

Winterlicher Brautstrauß

Einzelne weiße Federn gesellen sich zu roten oder weißen Blumen und zaubern eine sehr verspielte Atmosphäre. Zwischen die Blumen wird Geißkraut drapiert, das silber- oder goldfarbig besprüht ist. Angesagt sind auch Eukalyptus-Beeren, die mit einer einzelnen großen Blüte kombiniert werden. Die Kombination aus non-floralen und floralen Elementen bietet viel Platz für sehr individuelle Dekorationen, die sich stilvoll vom Mainstream abheben.