Ein Ring ist für Sie als Braut mehr als nur ein funkelndes Accessoire. Das filigrane Schmuckstück soll Sie vielmehr bei jedem Anblick in Verzückung versetzen und mit seinem Stil Ihr wahres Wesen unterstreichen. Beim Ringkauf mit dem Partner kommt schließlich noch eine ganz neue Bedeutung dazu. Das kreisförmige Symbol der Unendlichkeit ist nun ein Zeichen der starken Bindung zwischen den Liebenden. Somit sollten die Ringe mindestens genauso stabil und beständig sein, wie die Verbindung zwischen dem Paar selbst. Setzen Sie beim Ringkauf daher auf Qualität.

Weißgold Eheringe mit Verzierung

Ob beim Verlobungsring oder bei den Trauringen – die Auswahl an Materialien, Legierungen und Verzierungen ist riesig. Während Sie Stil und Optik des Rings nach ihren eigenen Vorstellungen auswählen können, weisen die verschiedenen Materialien Vor- und Nachteile auf, die Sie bei ihrer Entscheidung beachten sollten. Auch die Kosten für die Ringe variieren je nach Material und Design.

Die Wahl des Materials

Bei Verlobungs- oder Trauringen sollten Sie sich für ein Edelmetall entscheiden. Hierzu gehören Gold, Silber, Platin und Palladium. Diese Materialien zeichnen sich durch eine hohe Haltbarkeit aus und rosten auch nach mehreren Jahren nicht. Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung, dass Sie ihre Ringe täglich tragen werden und sie so manchen Beanspruchungen Stand halten müssen. Trotz hochwertigster Legierungen sind Tragespuren dabei unumgänglich. Sehen Sie diese jedoch im positiven Sinne, denn immerhin repräsentieren sie die gemeinsamen Erfahrungen und den Weg, den Sie als Paar bereits hinter sich haben.

Platin

Eheringe aus PlatinPlatin ist das hochwertigste, aber auch teuerste Material und erstrahlt in einem reinen und klaren Weiß. Durch die hohe Festigkeit eignet sich Platin perfekt, um Diamanten, Perlen oder Edelsteine sicher einzufassen. Die Legierung 950 Pt – das heißt 95 % des Rings sind aus Platin – bezeichnet die höchste Qualitätsstufe. Je geringer die Legierungszahl, desto weniger ausgeprägt sind die qualitativen Eigenschaften des Platins.

Vorteile

  • keine Oxydation
  • kein Abtragen
  • klare weiße Farbe, die sich nicht verändert
  • sehr gute Hautverträglichkeit

Nachteile

  • hoher Preis, da hohe Nachfrage und geringe Ressourcen

Palladium

Eheringe aus PalladiumPalladium sieht Platin sehr ähnlich und zeichnet sich durch seine zarte Farbe aus. Das Material ist jedoch um einiges leichter und auch günstiger als Platin. Im Gegensatz zu Gold- und Silberschmuck besteht die Gefahr der Oxydation bei hochwertigen Palladium-Legierungen nicht.

Vorteile

  • Farbe verändert sich nicht
  • kein Abrieb
  • leichter als Platin oder Gold
  • günstiger als Platin

Nachteile

  • nur mit hoher Legierung lange haltbar

Gold

Eheringe aus Gold

Für viele Paare ist Gold das typische Material für Trauringe. Nicht nur, weil es klassisch und elegant wirkt, sondern auch aufgrund der vielen verschiedenen Farbnuancen. Zu den beliebtesten Farben zählen:

  • Gelbgold
  • Roségold
  • Rotgold
  • Weißgold
  • Graugold
  • Grüngold

Solche Farbeffekte werden erzielt, indem dem – relativ weichen – Stoff Gold weitere Bestandteile anderer Metalle beigemischt werden. So lässt sich durch eine Legierung aus Gold und Silber eine fast schon grünliche Färbung erzielen. Um Weißgold zu erhalten, werden entfärbende Metalle wie Palladium zugesetzt. So ergibt zum Beispiel eine 750er-Palladium-Legierung ein sehr hochwertiges Weißgold, das die Vorteile der beiden Edelmetalle kombiniert.

Vorteile

  • viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Multicolor-Ringe möglich
  • zeitlose und klassische Optik

Nachteile

  • Gefahr der Verfärbung je nach Legierung
  • sehr weich
  • anfällig für Kratzer

Silber

Eheringe aus SilberSilberschmuck ist vor allem bei der jüngeren Generation beliebt und löst das traditionelle Gelbgold ab. Für Trauringe eignet es sich jedoch nur bedingt, da sich das Material im Vergleich zu anderen Edelmetallen eher schlecht verarbeiten lässt.

Vorteile

  • günstiges Material
  • Größe kann nachträglich angepasst werden
  • Farbeffekte und Formvarianten möglich

Nachteile

  • Gefahr des Verfärbens
  • anfällig für Kratzer
  • je nach Legierung hohe Allergiegefahr

Titan

Eheringe aus TitanTitan ist im Vergleich zu Gold oder Platin eine sehr preisgünstige Alternative und eignet sich besonders für Verlobungs- oder Freundschaftsringe. Aus dem sehr harten Material lassen sich auch breitere Ringe fertigen, ohne den Preis in unbezahlbare Höhen zu treiben. Dasselbe gilt für Ringe aus Edelstahl.

Vorteile

  • robust
  • gute Hautverträglichkeit
  • leichtes Metall
  • günstig

Nachteil

  • nicht in der Größe veränderbar

Kosten vorher kalkulieren

Die Preise der Ringe können stark variieren. Je nach Material, Legierung und Design-Wünschen ist nach oben hin nur schwer eine Preisgrenze festzulegen. Während schlichte Ringe aus Edelstahl und Titan meist schon für unter 100 Euro erhältlich sind, richtet sich der Preis von Gold-Ringen sehr stark nach Farbe und Legierung. Entscheiden Sie sich für Ringe aus der „Königsklasse“ Platin, können die Kosten bei mehreren Tausend Euro liegen.