Der Tag der Hochzeit rückt näher – und damit steigt auch die Nervosität der Braut. Kein Wunder, dass bei all dem Stress im Vorfeld so einige Beauty-Pannen lauern. Mit einigen Tricks bekommen Sie jedoch auch den größten Notfall rechtzeitig unter Kontrolle: 10 Tipps gegen Pickel, verfärbte Haare und andere Beauty-Desaster.

Gesicht reinigen

Pickel und Hautunreinheiten bekämpfen

Die Vorbereitungen einer Hochzeit sind meist alles andere als entspannend. Oft reagiert auch die Haut mit Unreinheiten und Pickeln auf diese psychische Belastung. Aber egal ob zu viel Stress oder falsche Pflege – mit folgenden Tipps strahlt die Haut bis zum Hochzeitstag garantiert wieder makellos:

  1. Pickel auf keinen Fall ausdrücken, dadurch würden sie sich nur zusätzlich entzünden.
  2. Die Haut zweimal täglich mit einer milden Lotion und lauwarmem Wasser reinigen.
  3. Gesichtswasser verwenden – dieses pflegt unreine Haut und wirkt gleichzeitig antibakteriell.
  4. Den Pickel mit einem speziellen Produkt, welches die verstopften Talgdrüsen wieder öffnet, behandeln.
  5. Spezielle Abdeckstifte, die mit desinfizierenden Bestandteilen versetzt sind, trocknen den Pickel aus und gleichen Hautrötungen durch einen hohen Grün-Anteil aus.

Um die Poren unreiner Haut zu öffnen, eignen sich sanfte Dampfbäder mit natürlichen Kräutern. Ein wöchentliches Peeling entfernt abgestorbene Hautschuppen und macht die Haut besonders zart.

  • Tipp: Finger weg von Alkohol und Zigaretten. Stattdessen sollten Sie viel Wasser trinken, um den Stoffwechsel und die Durchblutung anzuregen.

Ungleichmäßige Bräune oder Sonnenbrand

Eine zarte Bräune lässt die Braut am Hochzeitstag besonders frisch aussehen. Leider führen missglückte Experimente mit Selbstbräuner oder Solarium oft zu fleckiger oder streifiger Haut. Abhilfe können Peelings schaffen, die zu einer schnelleren Erneuerung der obersten Hautschicht beitragen. Danach sollte die Haut jedoch unbedingt mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion eingecremt werden.

SonnenbadenSie haben sich einen Sonnenbrand zugezogen und befürchten nun, Ihr schulterfreies Hochzeitskleid mit geröteter und juckender Haut präsentieren zu müssen? Um einen Sonnenbrand schnell zu behandeln, sollten die betroffenen Stellen mehrmals täglich mit in kaltem Wasser getränkten Tüchern behandelt werden.

Kühlenden Cremes mit Aloe vera oder spezielle After-Sun-Produkte helfen ebenfalls. Bei starken Rötungen oder sogar Blasen sollten Sie sich ein spezielles Produkt aus der Apotheke besorgen. Vermeiden Sie weitere direkte Sonneneinstrahlung und trinken Sie ausreichend Wasser – innerhalb von einer Woche klingt der Sonnenbrand weitestgehend ab.

  • Tipp: Bronzing-Puder zaubert eine natürliche Bräune ganz ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

So verheilen Wunden schneller

Rasur der BeineBei einem kurzen Hochzeitskleid sind die Beine der Hingucker. Umso unerfreulicher ist es, sich wenige Tage vor dem Termin beim Rasieren zu schneiden, oder sich eine Schürfwunde zuzuziehen. Schnittwunden sollten Sie desinfizieren und mit einem straffen Pflaster verarzten, um die Blutung zu stoppen. Anschließend kann die Wunde mit Aloe vera gepflegt werden, um die Heilung zu beschleunigen und Narbenbildung zu verhindern.

Schürfwunden sollten desinfiziert und mit einer antiseptischen Salbe behandelt werden. Ein Pflaster schützt die Wunde vor Bakterien. Wechseln Sie da Pflaster regelmäßig, solange die Wunde blutet oder nässt. Hat sich eine Kruste gebildet, kann das Pflaster entfernt werden und die Verletzung verheilt an der frischen Luft endgültig.

  • Tipp: Lassen Sie die Wunde in Ruhe heilen und kratzen Sie keinesfalls den gebildeten Schorf ab. Dies führt dazu, dass die Wunde wieder aufreißt, oder sich unschöne Narben bilden.

Abgebrochene oder eingerissene Nägel reparieren

Einfache Handschuhe

Um den Ehering perfekt zu präsentieren, sollten auch die Hände der Braut in Szene gesetzt werden. Dazu gehören schöne und gepflegt Nägel. Doch wer bei der Hochzeitsvorbereitung selbst Hand anlegt, riskiert schnell einen eingerissenen oder abgebrochenen Nagel. Damit das Züchten der Nägel dann nicht vollkommen umsonst war, können kleine Risse zum Beispiel mit einem kleinen Stück Teebeutel repariert werden.

  • Tragen Sie Klarlack auf die betroffene Stelle auf und fixieren Sie den Riss mit dem Teebeutel. Dieser legt sich schützend um den Nagel.
  • Tragen Sie anschließend eine weitere Schickt Lack auf, um dem Nagel mehr Stabilität zu verleihen.
  • Alternativ können die Nägel bei der Maniküre mit einem Gel überzogen werden, welches sie weniger anfällig für Beschädigungen macht.

Tipp: Vorbeugend können Sie brüchige Nägel mit Nagelöl pflegen und regelmäßig kalziumhaltige Nagelhärter verwenden.

Augenbrauen verzupft – was nun?

Augenbrauen zupfen

Augenbrauen-Experimente vor der Hochzeit haben oft nicht den gewünschten Erfolg und führen zu löchrigen oder zu dünnen Brauen. Die Härchen wachsen zwar nach – um jedoch den unangenehmen Zeitraum bis dahin zu überbrücken, können die Brauen mit einem Augenbrauenstift aufgefüllt werden. Haare, die „aus der Reihe tanzen“, werden mit einem Concealer abgedeckt. Wer sich unsicher ist, kann sich Hilfe bei Kosmetikerin oder Friseur holen.

Verfärbte Haare oder misslungenen Haarschnitt retten

Um am Tag der Hochzeit noch verführerischer auszusehen, möchten viele Bräute auch ihre Haarfarbe noch einmal auffrischen. Geraten Sie jedoch nicht in Panik, wenn das Ergebnis nicht Ihren Vorstellungen entspricht. Ist die Haarfarbe zu dunkel ausgefallen, kann der Friseur die Haare entfärben. Hierfür werden sie mit einer Blondierung behandelt und anschließend getönt. Alternativ gibt es sogenannte Haarpeelings, die da Haar gründlich reinigen und somit zum Teil auch überschüssige Farbpigmente entfernen können. Gegen einen Gelbstich in blondem Haar helfen Silbershampoos.

Wer nicht nur mit der Farbe, sondern auch mit dem Haarschnitt unzufrieden ist, bespricht die „haarige Angelegenheit“ in Form von verschnittenem Pony und Co. am besten direkt mit dem Friseur. Dieser weiß am besten, welche Möglichkeiten bestehen, um dennoch mit der Traumfrisur zum Altar schreiten zu können. Mit Haarverdichtungen, Farbreflexen oder einem Nachschnitt kann der Profi das Malheur bestimmt beheben.

Notfallset für den Hochzeitstag vorbereiten

Um auch am Tag der Hochzeit für alle Beauty-Notfälle gewappnet zu sein, sollte jede Braut sich ein kleines Notfall-Set zusammenstellen. Dazu gehört:

  • Transparenter Nagellack: Nicht nur zum Reparieren von eingerissenen Nägeln, sondern auch zum Versiegeln von Laufmaschen in der Strumpfhose.
  • Puder und Spiegel: Um das Make-up aufzufrischen.
  • Haarnadeln: Falls der Schleier oder eine kunstvoll drapierte Locke sich während des Hochzeitstanzes löst.
  • Pflaster: Für Wunden, Blasen oder Druckstellen
  • Sicherheitsnadeln: Für ein gerissenes Strumpfband oder offene Nähte
  • Taschentücher und Wattestäbchen: falls das Augen-Make-up den Freudentränen doch nicht standhält.