Der Tag der Heirat ist der Höhepunkt einer langen Vorbereitungsphase und vereint das Brautpaar im Bund der Ehe. Doch ohne Freunde, Bekannte und Familie wäre der Hochzeitstag wohl dennoch nur halb so schön. Denn erst durch deren Engagement, Glückwünsche und Geschenke wird die Feier perfekt. Daher ist es Tradition, sich anschließend noch einmal bei allen Gästen und Gratulanten für das gemeinsame Fest zu bedanken.

Danksagung Hochzeit

Wer sollte eine Danksagung erhalten?

Eine Danksagung verdienen alle Gäste, die zur Feier anwesend waren und alle Gratulanten, die per Post, E-Mail oder mit einem Präsent an das Hochzeitspaar gedacht haben. Hilfreich ist es daher, alle Gäste und deren Geschenke in einer Liste zu notieren, um den Überblick zu behalten. So können anschließend individuellere Danksagungen formuliert werden.

  • Tipp: Für besonders großzügige Gratulanten können als Dank statt einer Karte auch eine Flasche Wein oder eine Schachtel Pralinen mit einem Bild des Brautpaares bedruckt werden.

Ideen und Tipps zur Gestaltung

Bei Design und Aufmachung der Danksagungen bietet es sich an, sich an Optik und Farben der Einladungen, Tischkarten und Dekorationen am Hochzeitstag zu orientieren. Auch Schriftarten oder verwendete Symbole können übernommen werden. Wer sehr viele Karten verschicken möchte, sollte sich Kostenvoranschläge verschiedene Dienstleister – sowohl online, als auch vor Ort – erstellen lassen und sich anschließend für das passende Angebot entscheiden. Auch hierbei kann auf bereits vorhandene Kontakte vom Druck der Einladungskarten zurückgegriffen werden.

Bei den meisten Anbietern kann vor der Bestellung ein Musterexemplar der Karte angefordert werden. Wer im kleineren Kreis gefeiert hat, kann die Danksagungen mit etwas Kreativität auch selbst basteln. Diese Variante verursacht zwar mehr Aufwand, lässt jedoch wesentlich mehr Spielraum für persönliche Anpassungen.

Vorteile von gedruckten Danksagungen

  • je größer die Bestellung, desto günstiger der Preis
  • zahlreiche Vorlagen zur Auswahl
  • einfache und schnelle Gestaltung
  • passende Umschläge können meist mitbestellt werden

Nachteile von gedruckten Danksagungen

  • oft eher unpersönlich
  • lohnt sich erst ab einer größeren Bestellmenge
  • wenige individuelle Anpassungen möglich

Vorteile von selbstgebastelten Danksagungen

  • Karten können nach individuellen Vorstellungen gestaltet werden
  • selbstgebastelte Karten sind personalisierbar
  • Karten drücken für jeden Gast eine besondere Wertschätzung aus
  • Text kann Zuhause gedruckt und in die gebastelte Karte eingelegt werden

Nachteile von selbstgebastelten Danksagungen

  • hoher zeitlicher Aufwand für Design und Gestaltung
  • eventuell hohe Kosten für Material

Tipp: Wer seine Karten selbst herstellt, sollte vorab unbedingt eine Testkarte anfertigen, um zu prüfen, ob die Schrift auf dem gewählten Papier wischfest ist und der Kleber keine unschönen Reste hinterlässt. Besonders schöne Effekte lassen sich zum Beispiel mit Transparentpapier erzielen.

Der passende Text für die Danksagung

Um den Gästen Dank auszusprechen, sollten keine Standard-Sprüche oder Floskeln, sondern ein selbst formulierter Text verwendet werden. Dieser kann als Reim oder Gedicht gestaltet sein, oder einfach in einigen Sätzen ausdrücken, wie Freunde und Familie den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Besonders schön ist es zudem, den Trauspruch in die Danksagungskarte mit einzubauen.

Danksagung mit Fotos

Romantisches Hochzeitsfoto

Was für viele der Empfänger oft interessanter ist, als der Text der Karte, sind schöne Fotos des Hochzeitstages. Hierbei kann es sich lediglich um ein Bild des Paares, aber auch um Familienfotos oder individuelle Schnappschüsse der jeweiligen Gäste handeln. Bilder sind sowohl für das Brautpaar als auch für die Gäste eine noch schönere Erinnerung an den großen Tag.

Wichtig:

  • Professionellen Fotografen engagieren.
  • Bilder wählen, auf denen alle Personen vorteilhaft aussehen.
  • Bilder individuell für die jeweiligen Gratulanten zusammenstellen.
  • Fotos auf hochwertigem Papier drucken oder direkt in die Karte integrieren.
  • Mehrere Fotos können zum Beispiel mit einem Band zusammengehalten werden.

Wann sollten die Danksagungen verschickt werden?

Generell sollten die Danksagungen ungefähr drei Wochen nach dem Hochzeitstag verschickt werden. So bleibt genug Zeit, die Karten vorzubereiten und auch nachträgliche Gratulanten noch zu berücksichtigen. Doch keine Sorge – wer nach der Hochzeit direkt in die Flitterwochen startet, kann sich mit dem Erstellen der Danksagungen auch ein bisschen mehr Zeit lassen. Spätestens nach sechs bis acht Wochen sollten die Karten jedoch zur Post gebracht werden.

  • Tipp: Besonders in kleinen Gemeinden kann zusätzlich eine Anzeige in der regionalen Zeitung geschaltet werden, die die Eheschließung bekannt gibt und gleichzeitig eine Danksagung an alle Gratulanten darstellt.