Hochzeitskarten sind die Übermittler einer frohen Botschaft und enthalten gleichermaßen Ankündigungen und Bekundungen. Sie spielen am Anfang als Einladungskarte und als Dankeskarte am Ende der Hochzeit eine wichtige Rolle. Daher sollten folgende Hochzeitskarten nicht fehlen.

Hochzeitskarte-Vintage

Die Einladungskarte

Die Einladungskarte übermittelt die feierliche Botschaft des Hochzeitspaars und lädt zur Zeremonie und der anschließenden Feier ein. Die Ankündigung der Hochzeit beinhaltet bisweilen einen Trauspruch, welcher den Kartentext einleitet und der Karte eine romantische Note verleiht. Darauf folgen die genauen Angaben über Datum, Uhrzeit und Ort der Trauung. Gegebenenfalls wird auch ein Überblick über den Ablauf des Tage gegeben. Optional können weitere Informationen folgen, wie Hinweise zur Hochzeitslocation (Adressen der Orte, Anfahrtsbeschreibung, Parkmöglichkeiten) oder spezielle Wünsche des Paares zu den Hochzeitsgeschenken oder der Hochzeitskleidung.

Was sollte auf der Hochzeitskarte stehen

  • Trauspruch (optional)
  • Datum, Ort, Zeit der Trauung
  • Datum, Ort, Zeit der Feier
  • Namen gedruckt – oder handschriftlich
  • weitere Informationen wie Tagesablauf (optional)
  • Rückantwort (optional)
  • Dresscode (optional)
  • Geschenke, Wünsche (optional)
  • Adressen der Orte, Anfahrtsbeschreibung, Parkmöglichkeiten (optional)

Die richtige Hochzeitskarte finden

Sie können Grafiker oder Druckereien beauftragen, Ihnen die Arbeit abzunehmen und Ihnen eine Kartenauswahl nach Ihren Wünschen zu präsentieren. Schöner ist jedoch, selbst kreativ zu werden. Entweder Sie gestalten einen eigenen Entwurf und holen sich dann ein Angebot ein oder Sie nutzen die Kreativangebote im Internet. Dort kann man ganz einfach, per Mausklick, viele Optionen für eine individuelle Gestaltung nutzen.

Karten zum Thema Hochzeit gibt es in diversen Ausführungen, beispielsweise als geschwungene Konturkarten oder rechteckige Klappkarte – von modern und bunt bis klassisch und schlicht, mit Blumen oder Herzen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Hochzeitskarte mit einem gemeinsamen Foto schmücken wollen oder diese nur in Wort und Schrift gestalten.

Danksagungskarte

Danksagungskarten geben dem Hochzeitspaar die Möglichkeit, nach der Feier seinen Dank an die Gäste zu richten. Die Klappkarte wird üblicherweise mit einem Hochzeitsfoto des Paares verziert, sodass die Gäste auch gleichzeitig ein erstes Bild des Paares ihr eigen nennen können. Ob eigene Kreativarbeit oder die Wahl eines Onlineanbieters – es bietet sich ein weites Spektrum an Möglichkeiten.

  • Tipp: Um Stimmigkeit zu erzielen, sollten alle Karten einer Hochzeit aufeinander abgestimmt sein. Am Besten bestellen Sie bei der Bestellung der Einladungskarten die Dankeskarten gleich mit.

Glückwunschkarten

Der Hochzeitstag ist ein turbulenter Tag, an dem das Hochzeitspaar in den seltensten Fällen Zeit findet, die Geschenke zu begutachten, geschweige denn die Glückwunschkarten zu lesen. Das ist aber kein Grund diese Karte stiefmütterlich zu behandeln. Im Gegenteil: Die Glückwunschkarte ist die Möglichkeit sehr persönliche Worte und vor allem Glückwünsche an das Paar zu richten.

Online und im Handel gibt es viele schöne Karten zu kaufen. Steht man dem Hochzeitspaar sehr nah und kennt ihre Vorlieben kann man auch kreativ werden. Eine Hochzeitszeitung mit Fotos, Geschichten und Anekdoten des Paares ist eine ausgefallene Idee.

  • Tipp: Glückwunschkarten verschwinden irgendwann in einer Kiste und geraten in Vergessenheit. Eine kreative Form der Glückwunschkarte ist, ein vergrößertes Bild des Paares mit einem breiten Passepartout zu versehen und die Gästeschar zu bitten, Glückwünsche auf den breiten Rahmen zu schreiben. So bleibt dem Paar eine gerahmte Erinnerung, samt herzlicher Glückwünsche für das gemeinsame Zuhause.

Tischkarten

Klein aber fein. Damit die Gästeschar weiß, wo sie Platz nehmen soll, sind Tischkarten unerlässlich. Auch hier besteht die Möglichkeit, im Internet einen Anbieter zu wählen. Aber Tischkarten sind auch schnell selbst gemacht: Fotokarton in der gewünschten Farbe aussuchen, zurechtschneiden, falzen und entweder selbst beschriften oder jemanden mit schöner, kreativer Schrift darum bitten, die Arbeit zu übernehmen.

Wann werden die Hochzeitskarten verschickt

Sobald Ihr Hochzeittermin steht, sollten sie die Einladungskarten bestellen und schnellstmöglich verschicken. Denn der Tag bedarf nicht nur ihrer eigenen Planung, sondern auch die Gäste müssen sich den Termin freihalten.

  • Tipp: Bestellen sie immer mehr Hochzeitseinladungen als geplant. So hat man im Notfall immer noch eine Reserve zur Hand.