Wie bei allen Do-it-yourself-Aktionen gilt natürlich auch bei selbst gebastelten Hochzeitsgeschenken, dass man sich nur auf relativ sicheres Terrain vorwagen sollte. Wer dagegen gern bastelt, heimwerkelt oder kocht, sollte es unbedingt einmal mit einem selbst gemachten Hochzeitsgeschenk versuchen. Doch auch blutjunge Anfänger müssen jetzt nicht wegschauen: Einfach ein paar der Ideen ausprobieren und eventuell schlummernde Talente wecken.

DIY Florist

Mit liebevoller Kreativität punkten

Während sich das zukünftige Brautpaar bei einer anstehenden Hochzeit vor Organisationsfragen kaum retten kann, plagen sich die geladenen Gäste – neben der Outfitfrage – hauptsächlich mit einer zündenden Geschenkidee. Eine Wohltat für kleine Geldbeutel sind selbst gemachte und daher sehr persönliche Geschenke, die sogar eine viel größere Wirkung haben können als teure Geldgeschenke.

Wer zum Beispiel in der Küche problemlos kulinarische Gaumenfreuden zaubern kann, der findet garantiert unter den zu vernaschenden Geschenkideen etwas Passendes. Doch auch für Hobby-Handwerker und ausgebuffte Bastelqueens, die sich nicht davor scheuen, auch mal zuzupacken, gibt es zahlreiche Inspirationen für selbst gemachte Geschenke zur Hochzeit. Aber alles der Reihe nach, denn Do-it-yourself-Neulinge sollten lieber klein anfangen – am Besten auf Papier.

Kreatives auf Pappe, Papier und Karton

Die folgenden Geschenkideen haben drei Dinge gemeinsam. Zuerst einmal lassen sie genug Freiraum für eigene Ideen, um nach Herzenslust ergänzt und angepasst zu werden. Außerdem kommen sie nicht ohne Papier aus und erfordern letzten Endes auch kein übermäßiges fein- oder grobmotorisches Geschick. Je nach Geschenkidee sind zum Beispiel ein Besuch im Bastelladen, eine Vielzahl an Bildern, am besten von der Hochzeit, sowie romantische bzw. geistreiche Aphorismen oder Zitate nützlich:

  • Dienstleistungs-Kalender: monatliche Gutscheine seitens der Hochzeitsgäste (Einladung zum Kaffee, Babysitting, DVD-Abend, Wellness-Tag, u.v.m.)
  • Hochzeitsgästebuch: jeder Gast darf eine Seite nach eigenem Belieben gestalten
  • kreativ gestaltete Glückwunschkarten
  • Hochzeitszeitung: klassisch-schönes Geschenk voller persönlicher Geschichten
  • Fotocollage: die schönsten Impressionen der Hochzeit oder auch eine Vorher-Nachher Sammlung der Hochzeitsfeier
  • Rezeptbuch: selbst erprobte Lieblings-Rezepte für die neue, kleine Familie

Selbst gemachtes für Naschkatzen und Leckermäulchen

Die nächste Stufe auf dem Do-it-yourself-Olymp begeistert mit kleinen Aufmerksamkeiten, die einem sprichwörtlich auf der Zunge zergehen. Um mit etwas selbst gemachten aus der Küche zu begeistern, muss man allerdings noch längst kein Jamie Oliver sein. Ein erster Probeversuch inklusive einer eigenhändigen Probeverkostung ist dennoch empfehlenswert – und in den meisten Fällen lecker. Mögliche Geschenkvarianten und keinesfalls eine erschöpfende Liste sind diese Ideen rund um Backen, Brauen und Befüllen:

  • selbst gemachte Kekse: Je nach Geschmack auch Cupcakes, Muffins oder auch Cake Pops, solange man die kreative Verzierung nicht vergisst – erlaubt ist dabei, was gefällt.
  • persönliche Likörmischung: Besonders schön wird dieses Hochzeitsgeschenk mit einer ausgefallenen Flasche und einem den Anlass entsprechend dekorativen Etikett.
  • Hochzeitsmarmelade: Ähnlich wie beim Likör (oder einem anderen Alkohol nach Wahl) ist die Verpackung die halbe Miete, für die andere Hälfte sollte man sich möglichst an den Vorlieben des zu beschenkenden Ehepaares orientieren.
  • individueller Pärchen-Tee: Ein Besuch in einem Teeladen beweist, dass man bei dieser Geschenkvariante auch als wenig Do-it-yourself-Begabter mit hochwertiger Qualität, exklusiven Zutaten und einem kreativen Tee-Namen punkten kann.

Handfeste Hochzeitsgeschenke

Vom Schwierigkeitsgrad sind diese Geschenkideen zur Hochzeit eher etwas für Fortgeschrittene. Dies gewährleistet nicht nur, dass sich das Ergebnis am Ende auch wirklich sehen lassen kann, sondern hängt auch mit einem eventuellen Verletzungsrisiko zusammen. Ungeübte, die dennoch nach Perfektion streben, können schnell mal mit einer Säge abrutschen oder sich beim Arbeiten mit Natronlauge (Herstellung von Seife) die Haut verätzen. Mit etwas Übung, Geduld und Vorsicht entstehen jedoch wunderschöne Unikate.

Hochzeitsgeschenk aus Holz

  • Türschild: Grundlage hierfür ist natürlich der neue gemeinsame Familienname der Frischvermählten und ein kreatives Motiv, je nach Können und Geschmack kann zwischen den verschiedensten Materialien gewählt werden, zum Beispiel Holz, Filz oder Salzteig.
  • Erinnerungsbox: Entweder als edel-romantisch gestaltete Schatztruhe, die von dem zukünftigen Ehepaar selbst gefüllt werden kann, oder als eine Art 3-D-Bilderrahmen (meist aus Holz) gefüllt mit Gegenständen und Erinnerungen des Pärchenglücks.
  • Hochzeitsseife: Ideal ist es, vorab die Lieblingsdüfte des jungen Glücks herauszufinden; wichtig: bei der Herstellung unbedingt Augen, Nase und Haut schützen.
  • selbst bemalte Töpferware: Je nach Fertigkeiten und Möglichkeiten entweder allein oder in einem Workshop, der Motivwahl wird nur durch das eigene Talent eine Grenze gesetzt.
  • Hochzeitsblumentopf: Lassen Sie Ihrer Fantasie mit Acrylfarbe freien Lauf, falls das eigene malerische Talent den Ansprüchen nicht genügt, gibt es auch noch die Serviettentechnik oder – bei ausreichend Geduld – Mosaiksteinchen.
  • kreativ designte Kerzen: Sowohl mit Kerzenrohlingen, -resten oder auch Wachsplatten und entsprechenden Verzierungen gelingt ein Hochzeitsgeschenk mit individueller Note.