Dem Hochzeitsauto kommt am Hochzeitstag eine ganz besondere Rolle zu: Es fährt die Braut, bevor alle anderen sie sehen, zum Standesamt oder in die Kirche und bringt das frisch vermählte Paar nach der Trauung zu ihrer Hochzeitsfeier.

Autoschmuck

Da dieser Tag einzigartig ist, das Brautpaar sowie die Gäste sich fein herausgeputzt haben und alles schön geschmückt und dekoriert wurde, ist es nur passend, wenn auch das Hochzeitsgefährt im besonderen Glanz erstrahlt. Dabei ist es egal, ob die Braut im eigenen Auto vorfährt oder ein spezielles Hochzeitsauto gemietet wurde – der Autoschmuck darf in keinem Fall fehlen und kann ein echter Hingucker sein.

Ideen für den Autoschmuck

Farblich und stilistisch sollte sich der Autoschmuck an den anderen Dekoelementen der Hochzeit orientieren. Für die Verzierung des Autos ist besonders Blumenschmuck beliebt. Kleinere oder größere Gestecke können mit Saugnäpfen, Draht oder Magneten am Fahrzeug angebracht werden.

  • Tipp: Saugnäpfe eignen sich jedoch am besten, da sie den Lack schonen und keine Kratzer hinterlassen, was vor allem bei einem Mietwagen wichtig ist.

Allgemein wird zwischen einteiligen und mehrteiligen Gestecken unterschieden. Floristen bieten meistens eine Reihe verschiedener Blumengestecke für Hochzeitsautos an, von denen sich das Brautpaar eines aussuchen oder inspirieren lassen kann. Individuelle Wünsche werden, soweit es möglich ist, umgesetzt. Wenn das Gesteck auf der Motorhaube angebracht werden soll, ist es wichtig, dass es möglichst flach gebunden wird, damit es dem Fahrer nicht die Sicht versperrt.

Typische Formen von Blumenschmuck für das Hochzeitsauto sind:

  • Herzen
  • Girlanden
  • Blütentupfer

Bei den Gestecken wird viel dekoratives Grün verwendet. Zu den beliebtesten Blumen für den Autoschmuck gehören Rosen. Häufig werden aber auch Blumen passend zur Jahreszeit genommen. Bei Brautpaaren, die ein originelles Hochzeitsauto gewählt haben, sollte der Blumenschmuck zu der Art des Gefährts passen.

  • Mit einer Hochzeit auf dem Land beispielsweise, bei der die Braut mit dem Traktor vorgefahren wird, harmonieren eher Kornblumen als edle Rosen.

Hochzeitskutsche

Den Blumenschmuck optimal platzieren

Es gibt verschiedene Stellen am Auto, an denen der Schmuck angebracht werden kann:

  1. Vorne: auf der Motorhaube, am Kühlergrill oder an den Scheibenwischern
  2. Hinten: am Heckfenster, auf dem Kofferraum oder an der Stoßstange
  3. Seitlich: an den Türen und an den Rückspiegeln
  4. An der Antenne

Weitere Schmuckelemente

Neben Blumen gibt es noch andere Dekoelemente, die statt oder ergänzend zur floralen Dekoration eingesetzt werden können. Dazu zählen zum Beispiel Bänder und Schleifen, Fahnen, Tüll sowie Schriftzüge in Form von Aufklebern. Und natürlich auch der Klassiker: Die Schnur aus Blechdosen. Hier muss das Brautpaar jedoch aufpassen, denn auf öffentlichen Straßen ist das laute Geklapper verboten.

Autoschmuck mit Dosen

Unabhängig davon ist es generell ratsam, mit einem Auto, das mit Blumen geschmückt ist, vorsichtig und nicht schneller als 50 Km/h zu fahren, da die Gestecke sonst verrutschen oder ganz abfallen können. Das langsame Fahren hat zudem den Vorteil, dass das Brautpaar mit seinem Hochzeitsauto und dem ihm folgenden Korso von vielen Passanten gesehen und bestaunt werden kann.