Grüne Palmen, türkisfarbenes Meer und weicher Sand: Wenn auch Sie sich Ihre Traumhochzeit genau so vorstellen, werden sie auf der Suche nach der passenden Location wohl nur im Ausland fündig. Egal ob in Europa, Asien oder Afrika: Eine Hochzeit am Strand oder an anderen romantischen Orten ist vielerorts möglich. Doch für den schönsten Tag im Leben müssen Sie als Braut wirklich gut vorbereitet sein.

Hochzeitsfeier am Strand

Anerkennung einer Heirat im Ausland

Wenn Sie sich für eine Hochzeit im Ausland entschieden haben, dann steht auch der Anerkennung in Deutschlands nichts mehr im Wege. Allerdings sollten Sie:

  • volljährig sein (oder eine Ausnahmeerlaubnis bei Minderjährigen)
  • nicht Ihre Verwandten heiraten
  • und nicht vorhaben, eine Doppelehe zu führen.

Außerdem muss die Ehe rechtsgültig geschlossen werden und die Form der Eheschließung so sein, dass diese auch für das jeweilige Land üblich ist. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass nicht alle Länder eine internationale Eheurkunde ausstellen. Bevor Sie und ihr frisch Angetrauter Ihre Koffer packen und die Heimreise antreten, sollten Sie die Heiratsurkunde mit einer Apostille versehen lassen. Dies ist eine Beglaubigungsform, um die Echtheit des ausländischen Ehedokuments zu bestätigen.

Heiraten in Europa

Heiraten in Italien

Für eine Hochzeit in Europa stehen fantastische Ziele zur Auswahl. Italien und Dänemark sind hierbei die beliebtesten Heiratsländer. Wenn Sie sich entschieden haben, dann informieren Sie sich unbedingt rechtzeitig vor Ihrem Hochzeitstermin, welche Papiere Sie im Reisegepäck dabei haben müssen. In einigen Ländern genügen:

  • gültiger Reisepass/ Personalausweis
  • internationale Geburtsurkunde

Bräute mit Fernweh sollten jedoch aufpassen: In vielen anderen Ländern, wie beispielsweise Österreich, Schweiz, Türkei, Polen, Italien und Griechenland, wird zusätzlich ein sogenanntes Ehefähigkeitszeugnis verlangt. Eine Meldebescheinigung des Wohnortes muss man beispielsweise in Dänemark, Griechenland, Malta und Schottland vorlegen.

Achtung: Wenn Sie den Schritt vor den Traualtar nicht zum ersten Mal wagen, wird in einigen Ländern ein rechtskräftiges Scheidungsurteil oder die Sterbeurkunde des verstorbenen Partners benötigt.

Geheimtipp Dänemark:

  • kurzfristige Eheschließung möglich
  • ohne Termin auf dem Standesamt

Heiraten in Australien

Möchten Sie in Australien heiraten, benötigen Sie nicht nur die üblichen Dokumente, wie Reisepass, internationale Geburtsurkunde, Ehefähigkeitszeugnis, Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde, sondern auch einen Antrag für eine Heiratslizenz. Diese muss mindestens einen Monat und einen Tag vor der Trauung dem zuständigen australischen Standesamt vorliegen.
Heiraten in den USA

Heiraten in Amerika

So einfach geht’s: Mit gültigem Reisepass und der Heiratslizenz kann das Heiraten in Las Vegas, Hawai oder Los Angeles losgehen. Da verwundert es kaum, dass sich viele Bräute für eine Hochzeit in den Vereinigten Staaten entscheiden.

USA-Heiratslizenz beantragen:

  • Reisepass
  • Geburtsurkunde bei unter 19-Jährigen
  • Scheidungsurkunde, falls vorhanden
  • beide Partner anwesend bei Aushändigung

Aber auch auf Trauminseln wie Barbados, St. Lucia und Jamaika oder auf dem kolumbianischen Festland, brauchen Sie jeweils nur:

  • den gültigen Reisepass mit entsprechender Gültigkeitsdauer
  • internationale Geburtsurkunde
  • Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde

Da inzwischen besonders gern in der Karibik geheiratet wird, haben sich auch die Einwohner darauf eingestellt. Demzufolge können Sie auch eine deutschsprachige Betreuung während der Hochzeit anfordern und auch Ihr persönlicher Wunschort zur Trauung kann arrangiert werden.

Heiraten in Afrika

Bräute, die ihren Liebsten auf den afrikanischen Inseln Mauritius oder Seychellen ehelichen möchten, sollten etwas mehr Zeit einplanen.

Die Unterschiede auf einem Blick:

Mauritius Seychellen
Personalausweis/ Reisepass mit Gültigkeitsdauer Reisepass mit Gültigkeitsdauer
Internationaler Auszug aus dem Geburtenregister Internationale Geburtsurkunde
Antrag für Heiratslizenz Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde
Scheidungsurteil oder Sterbeurkunde Ehefähigkeitszeugnis (nicht immer erforderlich)
Heiratsdokumente mindestens 21 Tage vor Trauung dem Standesamt vorlegen Dokumente ca. vier Wochen vorher senden

Während in Südafrika Reisepass und rechtskräftige Scheidungsurteile für eine Trauung benötigt werden, wird in Namibia zusätzlich ein Ehevertrag verlangt. Bei einer Hochzeit in Kenia hingegen reichen der gültige Reisepass, das Ehefähigkeitszeugnis und die internationale Geburtsurkunde.

Heiraten in Asien

Träumen Sie von einer Hochzeit auf Bali, dann sind nur wenige Dokumente notwendig:

  • gültiger Reisepass
  • internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis

Außerdem können Sie sich aus vier Zeremoniearten ihren Favoriten aussuchen. Die balinesische Zeremonie und die einfache Zeremonie werden allerdings nicht in Deutschland oder im Ausland anerkannt. Die religiöse Zeremonie und die standesamtliche Zeremonie lassen sich miteinander verknüpfen und sind sowohl im Ausland auch als in Deutschland rechtsgültig.